A- A+
Seguici su Facebook Seguici su Twitter Guarda il nostro canale su YouTube RSS
Home » News » Mi chiamo Vittorio e sono dislessico e disortografico
 
19.03.2015
OLTRE LA NOTIZIA
Mi chiamo Vittorio e sono dislessico e disortografico

Si presenta così Vittorio Melotti, oggi dottore in biotecnologie mediche e farmaceutiche e in biologia. Ma anche delegato DSA per l'associazione nazionale mutilati e invalidi civili per la provincia di Modena, provincia in cui ha svolto numerose consulenze per la dislessia a genitori, studenti e docenti.

Dalla sua esperienza personale sono nati approcci per una didattica inclusiva che ha presentato in diverse conferenze e seminari: un esempio tra tutti, la "Divina Commedia per immagini", un esempio di come la comunicazione inclusiva possa essere un valido supporto per tutti, non solo per chi si sente "un pesce che deve arrampicarsi su un albero".

"Non riesco a leggere velocemente e correttamente ad alta voce, ma posso leggere lo stesso. Non voglio più sentirmi giudicato per un'abilità che non devo cercare di avere": questo è il suo messaggio, questo è il suo modo per parlare, ascoltare e farsi ascoltare perché "finita la scuola, non finiscono i problemi per un DSA".

Vittorio oggi porta avanti il suo progetto "La strada dei geni" e per saperne di più potete seguirlo sulla sua pagina Facebook.  




Ich heiße Vittorio, bin Legastheniker und habe eine Schreib- und Leseschwäche.

Mit dieser Beschreibung stellt sich Vittorio Melotti vor, heute Doktor der medizinischen und pharmazeutischen Biotechnologie und Biologie, aber auch Delegierter des DAS für die nationale Vereinigung der Menschen mit Behinderungen für die Provinz Modena, einer Provinz, in der er bereits zahlreiche Beratungen zum Thema Legasthenie für Eltern, Studenten und Dozenten gemacht hat.
Aus seinen persönlichen Erfahrungen sind Ansätze für eine inklusive Didaktik entstanden, die er bei verschiedenen Konferenzen und Seminaren präsentiert hat: Ein Beispiel darunter ist die "Divina Commedia per immagini" („Die Göttliche Komödie für Bilder"), ein gutes Beispiel dafür, wie inklusive Kommunikation ein geeignetes Hilfsmittel für alle sein kann, nicht nur für jene, die „sich als Fisch im Wasser fühlen, der auf Bäume klettern soll".
„Ich kann nicht flüssig und korrekt vorlesen, aber ich kann trotzdem lesen. Ich möchte mich nicht mehr benachteiligt fühlen für eine Befähigung, die ich nicht haben muss", so lautet sein Credo. Das ist seine Art zu sprechen, zu hören und sich Gehör zu verschaffen, denn „wenngleich die Schule fertig ist, sind die Probleme für einen Legastheniker noch nicht zu Ende. Vittorio macht sein Projekt "La strada dei geni" (Die Straße der Gene") weiter, worüber ihr auf seiner Facebook Seite mehr erfahren könnt.






« torna alla lista

CERPA Italia Onlus Sede Legale via Palermo, 23/B - 38122 Trento (I) - tel. +39 0522 1710055
P.Iva 01494480229 - C.f. 96033140227 - Privacy Policy - Credits
Network Cerpa